Nachrichten

Wir trauern um Margarete von der Borch

Margarete von der Borch, unsere langjährige Projektpartnerin, Ideengeberin und Freundin ist am 7. März, im Alter von nur 53 Jahren nach langer Krankheit in Holzhausen / Westfalen verstorben. 

Weit über 10 Jahre schon kooperiert das Sozialkontor mit dem deutschen Verein „Perspektiven e.V.“ und dem russischen Verein „perspektivy“. Aufgrund verschiedenster Projekte hat es zahlreiche Begegnungen, Hospitationen, fachlichen Austausch und kreative Anstöße zwischen deutschen und russischen Menschen mit Behinderungen und Professionellen gegeben.

Margarete von der Borch war die Gründerin, Ideengeberin, Motor für die Aktivitäten vor Ort und der menschliche und auch organisatorische Rückhalt für die St. Petersburger NGO "Perspektivy".  Seit 1994 ist „perspektivy“ zu einer der größten, fortschrittlichsten und renommiertesten Organisationen in diesem Bereich herangewachsen, unterstützt vom deutschen Verein Perspektiven, den sie geleitet hat.

Margarete war eine großherzige, zielstrebige und höchst engagierte Frau, die sich auch von schwierigsten Bedingungen, Voraussetzungen und Hürden nicht von ihrem Weg und ihren Zielen hat abbringen lassen.

Margarete ist es gelungen vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen Türen zu öffnen, eine andere Welt und ein anderes Leben zu ermöglichen.

Auch uns hat Margarete von der Borch immer wieder angesteckt und begeistert – dafür sind wir sehr dankbar.

Wir werden sie vermissen!

Zurück