Termine

mast und schotbruch, liebe Forza

Pünktlich zum Start der Segelsaison und bei herrlichstem Wetter taufte der FC St. Pauli ein ganz besonderes Segelboot auf den Namen „Forza“ und entließ sie zu ihrer Jungfernfahrt auf die Außenalster.

Forza ist ein inklusives Segelboot, das von Segler*innen mit Behinderung gesteuert werden kann und das einen Segeltörn mit mehreren Personen im Boot zulässt. Bislang gab es lediglich Einer-Boote. Besonderer Clou: Forza kann, Dank ihrer besonderen Bauweise, nicht kentern.

Seit dem vergangenen Jahr hat der FC St. Pauli als erster Profi-Fußballclub in Deutschland eine Segelsparte und bereits mit mehreren inklusiven Schnupper-Segeltagen Menschen mit und ohne Behinderung den Segelsport schmackhaft gemacht. Deutschlandweit ist der FC St. Pauli, neben zwei weiteren Vereinen in Lübeck und Rendsburg, der Einzige, der den Segelnsport für Menschen mit und ohne Behinderung anbietet.

Der nächste inklusive Schnupper-Segeltag auf der Alster ist am 18. Mai.

Für weitere Informationen https://www.fcstpauli-segeln.de/

Zurück