Zeit für Inklusion

Inklusiv, originell, spektakulär! Wir beteiligen uns mit ganz besonderen Aktionen an der Hamburger Zeit für Inklusion – seit vier Jahren gemeinsam mit unseren Partner*innen Hamburger Volkshochschule und fördern & wohnen:

2019 traf der Weltmusik-Chor Hamburg auf den inklusiven Mahlhaus-Chor. Das Motto: Oh weite Welt! Lieder aus der Heimat und der Ferne. Die Chöre sangen abwechselnd: deutsche Freiheits- und Wanderlieder, Appalachen-Lieder aus den USA, kraftvolle Polyphonien aus Georgien. Die Chorleiter aus den USA und Hamburg bauten Workshop-Elemente in ihre Konzerte ein. Was für ein Nachmittag! 200 Menschen sangen aus voller Kehle gemeinsam Lieder wie „Die Gedanken sind frei“  und „Freedom is coming“ aus Südafrika. Und am Ende tanzte der ganze Saal.

2018 veranstalteten wir einen Schnuppernachmittag in der Volkshochschule: Impro-Theater, Trommeln, Ausdrucksmalen und vieles mehr konnte die Teilnehmer*innen entdecken.

2017 hieß es: So ein Zirkus! Jonglieren, Einrad fahren, zaubern? Hereinspaziert und mitgemacht. Beim Mitmachzirkus für ALLE gab es auch Popcorn und köstliche Waffeln.

Die Zeit für Inklusion wird einmal jährlich von der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen ausgerufen. Alle Hamburger*innen sind dazu eingeladen, inklusive Veranstaltungen zu planen und so mehr Begegnungen zu schaffen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen. Damit es immer selbstverständlicher wird, dass wir zusammen leben, lernen, arbeiten und unsere Freizeit genießen