Nachrichten

Freie Wohnungen – mit Assistenz

Derzeit laufen mehrere attraktive Neubauprojekte in Hamburg, in denen das Sozialkontor „Wohnen mit Assistenz“ anbietet. Einige Wohnungen liegen zentral im Herzen von Hamburg, andere sind umgeben von Grün und Natur. Alle haben eine bedarfsgerechte Ausstattung nach aktuellem technischen Standard. Die meisten Wohnungen sind barrierefrei, viele haben Balkon, Loggia oder Terrasse. Die gute Nachricht: Einige sind noch frei. Wir freuen uns, über Ihr Interesse!

1. Wohnen & Assistenz Baakenhafen:Wohnen mit maritimem Flair
Im Baakenhafen inmitten der HafenCity entstehen Wohnungen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Die Appartements eignen sich für alle, die gerne alleine leben möchten, sich aber trotzdem eine regelmäßige Unterstützung im Alltag wünschen. Das breite Freizeitangebot, Läden, Cafés und die gemischte Anwohnerstruktur machen das Quartier zu einem lebendigen Ort, mit viel Raum für gemeinschaftliche Aktivitäten. Einzugsdatum ist August.
Mehr Infos hier.
Ansprechpartnerin ist Jessica Reichstein,T: 040 / 227 227-23, j.reichstein@sozialkontor.de

2. Wohnen & Assistenz Sterntwiete: Wohnen im Grünen
In dem neuen Wohnprojekt in Bergedorf-Lohbrügge entstehen – zwischen dem Park Grünes Zentrum und dem Bille-Wanderweg – Wohnungen für Menschen mit erworbenen Hirnschäden. Das Angebot richtet sich an Personen, die mit einer Assistenz weitgehend selbstständig leben können. Die Zweiraumwohnungen (47 und 49 m²) zum Alleinwohnen und die Vierzimmerwohnung (160 m²) für vier Personen haben Terrasse oder Balkon. Hier gibt es noch freie Wohnungen, die vorrausichtlich im November bezogen werden können. Für die Anmietung ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich.
Mehr Infos hier.
Ansprechpartnerin ist Tina Bredekamp, T. 040 / 227 227-74, t.bredekamp@sozialkontor.de

3. Wohnen & Assistenz Tarpenbeker Ufer: Naturnahes und zentrales Wohnen
Personen mit erworbenem Hirnschaden, die zu zweit wohnen möchten, können sich für eine von zwei 3-Zimmer-Wohnungen bewerben, die im in Groß Borstel entstehen. Hier gibt es noch freien Wohnraum! Für Menschen mit einer geistigen Behinderung werden im gleichen Wohngebiet 4- und 6-Zimmer-Wohnungen gebaut, die jedoch größtenteils vergeben sind. Das Wohnquartier Tarpenbeker Ufer liegt idyllisch und gleichzeitig zentral im Stadtteil Groß Borstel zwischen Eppendorf und Niendorf. In der näheren Umgebung gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten und eine gute ärztliche Versorgung. Alle Wohnungen sind Anfang 2022 bezugsfertig.
Mehr Infos hier.
Ansprechpartnerin ist Jessica Reichstein,T: 040 / 227 227-23, j.reichstein@sozialkontor.de

4. Wohnen & Assistenz Hafentor: Wohnen im Portugiesenviertel
Für Menschen mit erworbenen Hirnschäden eignet sich das Wohnangebot Hafentor, das derzeit an den Landungsbrücken entsteht und Anfang 2022 bezugsfertig sein soll. Vom Alleinwohnen, über 2-er und eine größere Wohngemeinschaft sind hier vielfältige Wohnformen möglich. Die Wohnungen in dem lebendigen maritimen Viertel sind sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr (auch Fähre) angebunden, ebenso finden sich zahlreiche Geschäfte, Ärzt*innen und Ausflugsziele in der Nähe. Hier gibt es noch freie Wohnungen und Zimmer!
Ansprechpartnerin ist Tina Bredekamp, T. 040 / 227 227-74, t.bredekamp@sozialkontor.de

Angebotsberatung
Für allgemeine Fragen zu unseren Wohnangeboten steht Jana Wulf gern zur Verfügung,
telefonisch unter 040 / 227 227-24
oder per Mail unter: angebotsberatung@sozialkontor.de

 

Zurück